Kochkurs im Panama-Ost

Einfach, gesund, schmackhaft und kostengünstig kochen „Mir hat der Kochkurs sehr viel Spaß gemacht. Ich habe viel über ernährungsbedingte Krankheiten und gesundes und ungesundes Essen bzw. Essverhalten gelernt. Hoffentlich geht der Kurs im nächsten Jahr weiter!“, sagt Jimmy Defloe. Er ist einer der sechs bis acht Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die sich an fünf Donnerstagen zwischen 12 und 14 Uhr in der neuen Küche des frisch renovierten Panama-Ost einfanden.

SHK

26.04.2011

panama-ost-kochkurs.jpg

Vor der eigentlichen Praxis wurde gemeinsam besprochen, was es geben sollte. Wünsche wurden geäußert wie z. B. das Rezept von vegetarisch gefüllten Zucchini auszuprobieren. Auf dem Speiseplan standen zum Schluss gefüllte Kohlrabi, Hähnchenschenkel auf italienische Art, Grüne Sauce, frische Tomatensuppe und Dessert mit Quark und Früchten. Kosten wurden geplant und anschließend ausgerechnet, Zusammensetzung und Frische der Lebensmittel begutachtet, Haltbarkeitsdaten, Verpackungsmaterial, Vitamine und Mineralstoffe studiert.

Danach ging es in die Küche. Jeder hat mitgearbeitet. Claus Müller resümiert: „Besonders die Vorbereitungsgespräche und der Einkauf von frischen Lebensmitteln, die Verwendung einheimischer Produkte, das Kennenlernen von Kräutern und deren Verwendung, haben mir sehr gut gefallen.“ Emmanuell Etonyeaku ergänzt: „Für mich ist Kochen eine besondere Kunst! Ich habe mich über das gemeinsame Wirken gefreut.“

Beim gemeinschaftlichen Essen wurden noch viele Fragen gestellt: „Was sind Salmonellen? Warum werden Tomaten gehäutet? Warum sollte man Kartoffeln nicht in Plastikbeuteln kaufen?“

Zum ersten Mal habe ich im Panama-Ost einen Kochkurs geplant und veranstaltet. Es war eine sehr schöne Erfahrung. Das große Interesse, die Freude an der gemeinsamen Arbeit – einschließlich Aufräumen, Spülen und Putzen – hat mich sehr gefreut. Am Kochtopf redet es sich leichter über alles – diese These hat sich bestätigt. Ein Übriges tat noch die gemütliche Einrichtung im Panama-Ost.

Wilma Thiele

Newsletter

Veranstaltungen, Nachrichten, Brennpunkte: Mit dem Newsletter bleiben Sie auf dem Laufenden.

Förderer und Unterstützer:
Europäischer Sozialfonds Hessisches Ministerium der Justiz Kassel documenta Stadt Land Hessen Landeswohlfahrtsverband Hessen
Mitgliedschaften:
Der Paritätische – unser Spitzenverband Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe e. V. Landeszusammenschluss für Straffälligenhilfe in Hessen
Kasseler Sparkasse | IBAN DE55 520503530001185649 | BIC HELADEF1KAS
Sparda Bank Hessen eG | IBAN DE22 500905000001770361 | BIC GENODEF1S12